Infoveranstaltung?

Die Infoveranstaltung „Anwohnerfreundlicher Bahnausbau und ein nachhaltiges Mobilitätskonzept als Erfolgsfaktoren für den neuen Münchner Nordosten“ war mit dem Thema „Anwohnerfreundlicher Bahnausbau“ schnell fertig.

Alle waren sich einig, dass zwischen Daglfing und Johanneskirchen ein Tunnel kommen soll. Ende der Diskussion.

Dass es auch Anwohner in Trudering gibt, welche keinen Tunnel bekommen?

Dass DTK-Varianten verglichen wurden?

Was passiert wenn der Schienengüterverkehr kommt bevor der Tunnel D-J fertig wird?

Die Bauphase?

Das Grundwasser?

Alles im Chat angesprochen, ohne Reaktion.

Beim Thema Kreuzung U/S in Englschalking wurde auch nur gesagt, dass man erst einmal die S-Bahn-Lage abwarten muss, bevor man die U-Bahn planen kann. Beim Thema SGV um München herumführen wurde herumgeeiert, dass dies durch den Rangierbahnhof kaum möglich ist, obwohl der Stadtrat gerade eine solche Untersuchung entlang der A99 vom Bund gefordert hat.

Bahnvertreter waren keine da.

Wie erwartet tut sich also erst einmal wenig hier, durch die Beauftragung der Tunnel-Feinplanung hat die Stadt sich Zeit verschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.